Aktuelle News

Erfolge im Bogensport des BSV Grün-Weiß Finsterwalde

Weite Wege und spannende Wettkämpfe

Mit der Teilnahme an den diesjährigen Deutschen Meisterschaften können die Schützen des BSV Grün-Weiß Finsterwalde einen erfolgreichen Abschluss der Sommersaison 2016 feiern.

Nachdem sich die Teilnehmer bei den brandenburgischen Landesmeisterschaften erfolgreich für die bundesweiten Meisterschaften in den Turnierkategorien 3D, FITA, Feld und Wald qualifiziert hatten, nahmen sie die weiten Fahrstrecken zu den entsprechenden Austragungsorten gern auf sich.

Zum ersten Wettkampf machten sich am Wochenende des 13. und 14. August zur DM 3D Nico Schoppe und Jens Hagenbruch auf den Weg ins bayrische Ballhausen. In dieser Kategorie absolvieren die Schützen einen im Wald errichteten Parcours und schießen dabei auf Tierfiguren. Erfolgreich in der Klasse Herren Compound belegten Jens Hagenbruch (750 Ringe) und Nico Schoppe (690 Ringe) den 3. und 10. Platz.

Auf zur nächsten Herausforderung ging es für Kevin Ohme und Lukas Lehnig zur DM FITA der Kinder und Jugendlichen. Am 03. und 04. September in Erftstadt bestand die Aufgabe der Schützen darin, auf traditionelle, runde Zielscheiben in bis zu 90 Metern Entfernung zu schießen. Nach zwei anspruchsvollen Turniertagen erzielte Lukas Lehnig (U14 Compound) den 1. Platz mit 1332 von 1440 Ringen und Kevin Ohme (U17 Compound) den 4. Platz mit 1263 Ringen.

Spannend ging es auch danach noch weiter – an die finalen Deutschen Meisterschaften Feld und Wald am 24. und 25. September wagten sich Annett (Feld Platz 4, Wald Platz 5), Carsten (Feld Platz 4, Wald Platz 8) und Pierre Materne (Feld Platz 10, Wald Platz 9), sowie Lukas Lehnig und Jens Hagenbruch (Feld sowie Wald Platz 6). Der weite Weg bis nach Heek an der niederländischen Grenze lohnte sich dabei insbesondere für Lukas Lehnig (U14 Compound), dem es gelang, bei Feld (Schießen auf runde Zielauflagen im Parcours) mit 345 Ringen  erfolgreich seinen Titel als Deutscher Meister vom Vorjahr zu verteidigen. Beim Wald-Turnier (Schießen auf Tierabbildungen im Parcours) belegte er den 2. Platz (348 Ringe). An beiden Tagen belegten die zwei Finsterwalder Mannschaften jeweils den 1. und 2. Platz in der Mannschaftswertung.

Bedanken wollen sich die Bogenschützen abschließend an dieser Stelle bei FBU, für die Unterstützung bei der Anschaffung des neuen Vereinsbusses, durch welchen eine sichere Reise bis nach Heek ermöglicht wurde.